Grundstueck kaufen in Dresden Friedrichstadt

Neu 01159 Dresden: Grundstück in Dresden

mehr 10.000,00 €

0 Zimmer, 2.695,00 m² Wohnfläche

LAGE: Bauhofstraße <br/>Das Grundstück liegt zwischen den Gleisen der DB AG und der Bauhofstraße – gegenüber Bauhofstraße 11 bis 23 <br/> INFRASTRUKTUR: Das Stadtzentrum liegt in ca. 1,5 km Entfernung in östlich Richtung. Der Bahnhof Dresden Mitte ist ca. 2 km und der Dresdener Hauptbahnhof ist ca. 3 km entfernt. <br/> OBJEKTBESCHREIBUNG: Es handelt sich um eine aufgeschüttete Böschung, bewachsen mit Bäumen und Sträuchern. Auf dem Grundstück befindet sich parallel zur Bauhofstraße eine Fernwärmeleitung mit Abzweigungen zur Straße. <br/> GRUNDBUCH: Blatt 295, Flurstück 259/8, Gemarkung Dresden – Friedrichstadt<br/>Eintragung in Abt. II: zwei beschränkt persönliche Dienstbarkeiten <br/>(Fernwärmeanlagenrecht) für DREWAG, <br/> <br/> ERSCHLIESSUNG: Strom-, Wasser-, Gas-, und Kanalanschluss an der Straße anliegend. <br/> BESONDERHEITEN: Der Bereich der Bauhofstraße ist im rechtswirksamen Flächennutzungsplan der Landeshauptstadt Dresden als gemischte Baufläche dargestellt. Das Grundstück liegt nicht im Bereich eines rechtskräftigen Bebauungsplanes nach § 30 BauGB. Aufgrund der ehemaligen Zweckbestimmung unterliegt das Grundstück gegenwärtig der Fachplanung der Eisenbahn. Die Überführung des Grundstücks in kommunales Planungsrecht erfordert die vorherige „Freistellung von Bahnbetriebszwecken“ nach § 23 Allgemeines Eisenbahngesetz (AEG). Nach der Freistellung wird die Zulässigkeit von Bauvorhaben gem. § 35 BauGB (Außenbereich) bewertet werden. <br/>Im Sächsischen Altlastenkataster ist das Flurstück als Bestandteil der Altlastenfläche Sächsischer Straßenbauhof (Könneritzstraße/Bauhofstraße/Löbtauer Straße/Roßtaler Straße) registriert. Bei Bodeneingriffen ist evtl. ingenieurtechnische Begleitung und deren Dokumentation durch ein für Abfall und Altlasten sachkundiges Ingenieurbüro erforderlich.<br/>Fragen baurechtlicher Art richten Sie bitte an das zuständige Bauamt. <br/>Alle aus Anlass des Verkaufs entstehenden Kosten (z.B. Beurkundung, Genehmigungen grundbuchamtlicher Vollzug, Ausfertigung von Abschriften der Urkunde, Grunderwerbssteuer, bei evtl. Bauanträgen, Umnutzung oder Anträge auf Freistellung von Bahnbetriebszwecken) trägt der Käufer.<br/> <br/> BESICHTIGUNG: nach telefonischer Vereinbarung <br/> ANGEBOT: Verhandlungsbasis freibleibend <br/>10.000,00 EUR <br/> Provision: provisionsfrei

weiterlesen