Haus kaufen in Hainewalde

Neu 02779 Großschönau , Sachs: Neuer Preis!! Uriges Umgebindehaus braucht Bauherrn

mehr 19.000,00 €

5 Zimmer, 150,00 m² Wohnfläche

Objektbeschreibung: Altes Umgebindehaus. Ca. 1800 gebaut diente es langjährig als Schmiede. <br/>Das Besondere: Es ist vieles noch unverbaut, original und Lehm und Balken sind zu sehen und auch noch zu retten.<br/>Bei entsprechender Sanierung als Museum oder Eventhaus denkbar. <br/> Lagebeschreibung: Ruhige Wohnlage in Großschönau <br/>Zentral <br/> Ausstattung: Blockstube noch mit bewegbaren Fensterläden (Rutschen)<br/>sonst einfach<br/>Schornsteine mit Lehm verschlagen u.v.a.m. <br/> Provision: 2.499 EUR (inkl. MwSt) als fester Aufwandsersatz

weiterlesen

Neu 02779 Großschönau , Sachs: Neuer Preis! Umgebindehaus in Großschönau

mehr 35.000,00 €

5 Zimmer, 120,00 m² Wohnfläche

Objektbeschreibung: Umgebindehaus in Großschönau<br/>5 Zimmer, 3 Abstellräume <br/>Abseite und Eigenbau-Garage (einfach)<br/><br/>Sanierungsbedarf vorhanden<br/>Heizung (Kohle) beheizt Wohnzimmer und Bad - erweiterbar.<br/>Gasanschluss im Haus vorhanden<br/><br/>Freiwerdend <br/> Lagebeschreibung: Großschönau, Nebenstraße <br/> Ausstattung: 5 Zimmer, Küche, Bad / WC<br/>Garage<br/>tlw. Heizung <br/> Preisinformation: 1 Garagenstellplatz<br/> <br/> Provision: 2.499 EUR (inkl. MwSt) als fester Aufwandsersatz

weiterlesen

Neu 02779 Großschönau , Sachs: SSV für Selbstausbauer im sanierten Haus

mehr 67.000,00 €

4 Zimmer, 130,00 m² Wohnfläche

Lage: Großschönau ist eine sächsische Gemeinde im Landkreis Görlitz an der deutsch-tschechischen Grenze. Sie ist Verwaltungssitz der Verwaltungsgemeinschaft Großschönau-Hainewalde. Der Name leitet sich von der Gründung des Ortes ab. Der Ort wurde an einer Aue gegründet; daher entstand der Name aus Große schöne Aue. <br/> Ausstattung: Sachwert:<br/><br/>Bei der Anwendung des Sachwertverfahrens stehen die marktüblichen Baukosten vergleichbarer Objekte im Vordergrund. Es soll nachvollzogen werden, welche Herstellungskosten am Wertermittlungsstichtag anfallen, wenn das Bewertungsobjekt im aktuellen Zustand errichtet werden würde.<br/>Der Sachwert ergibt sich im vorliegenden Fall wie folgt:<br/><br/>Gebäude<br/>Kostenkennwert aus NHK 2010<br/>690 €/m2 x Aktueller Baupreisindex 1,23<br/>= Korrigierter Kostenkennwert 849 €/m2<br/>x Brutto-Grundfläche (BGF) 246 m2<br/>= Gesamtherstellungskosten 208.854 €<br/>- Alterswertminderung (53,8%) 112.363 €<br/>= Sachwert der baulichen Anlagen 96.491 €<br/>+ Sachwert der baulichen Außenanlagen (5%) 4.825 €<br/>= Zwischenwert 101.316 €<br/>+ Bodenwert 3.600 €<br/>= Herstellungskosten 104.916 € <br/> Objekt: Erwerben Sie diese grundsolide Immobilie Dach, Fenster und Fassade wurden in den Jahren 2011 bis 2016 saniert.<br/><br/>Die Innengestaltung bietet noch viele Möglichkeiten um ihre Traumimmobilie zu verwirklichen.<br/><br/>Verbringen Sie glückliche Stunden mit der Familie oder romantische Zweisamkeit.<br/><br/>Zwei Stellplätze vorm Haus sowie der romantische Grill Garten laden zum verweilen ein. <br/> Stichworte: Nutzfläche: 130,00 m², Gesamtfläche: 130,00 m², vermietbare Fläche: 130,00 m², Anzahl der Badezimmer: 2, Bundesland: Sachsen <br/> Provision: 3,57 inkl. 19% MwSt. inkl. MwSt.

weiterlesen

Neu 02779 Hainewalde: Einfamilienhaus / Ferienhaus

mehr 37.500,00 €

3 Zimmer, 85,00 m² Wohnfläche

Objektbeschreibung: kleines Einfamilienhaus oder Ferienhaus<br/>Bad/WC und 3 Zimmer<br/>unterkellert<br/>separater Schuppen<br/>kleines Carport<br/>Terrasse <br/> Ortsbeschreibung: Hainewalde befindet sich genau in der Mitte des südöstlichen Zipfels Deutschlands, im Dreiländereck zu Tschechien und Polen etwa 7 km westlich von Zittau (durchschnittlich 300 Meter über NN) im Tal der Mandau zwischen Mittelherwigsdorf und Großschönau auf einer Länge von 4,5 km. Als größte Erhebung überragt südlich von Hainewalde der Breiteberg, mit einer Höhe von 510 Metern die Landschaft. Die Gründung des Ortes liegt vermutlich im 12. Jahrhundert. Die Gegend gehörte ursprünglich zum Königreich Böhmen. Urkundlich erwähnt wurde das Waldhufendorf erstmals im Jahre 1326 als Heyninwalde, zu erklären als Rodungsdorf in der Waldhegung. Nach dem Dreißigjährigen Krieg entwickelte siche die Leineweberei und um 1652 kam die Haarbodenweberei und damit in Zusammenhang stehende Siebmacherei dazu. Diese Gewerbe erhielten sich als wichtige Erwerbszweige bis in das vorige Jahrhundert. <br/> Ausstattung: Heizung (Nachtspeicher)<br/>Carport<br/>Schuppengebäude<br/>Grillecke <br/> Provision: 7,14 % vom Kaufpreis (inkl. MwSt)

weiterlesen